Platinum

Platinum ist kein Farbschlag, sondern eine Zeichnungsform, die mit allen Farben des Zwerghamsters kombiniert werden kann. Es bewirkt eine allmähliche Aufhellung des Fells die im Nacken beginnt und bei einigen Tieren die gesamte Körperoberseite weiß werden lässt.

Dieses Phänomen kennt man vom Pferd: Das Grey-Gen bewirkt, dass ein schwarz, braun oder rot geborenes Tier im Laufe der Zeit teilweise oder komplett "ausschimmelt", also weiß wird. Auch bei Huskyratten finden wir einen ähnlichen Effekt: Hier hellen manche Tiere so weit auf, dass sie fast gänzlich weiß werden. Erstaunlicherweise ist es bei Ratten im Vergleich zu Campbell-Zwerghamstern umgekehrt: Die Körperunterseite ist bei der Zeichnung Husky grundsätzlich weiß und das Fell im Nacken bleibt bis zum Schluss dunkel.

 

Platinums können sehr unterschiedlich aussehen. Viele Black Platinums kommen schon grau und mit großem Weißanteil auf die Welt und werden immer heller, ihre Wurfgeschwister können tiefschwarz sein und nur ein kleines weißes Halsband haben, sehen jedoch nach einem halben Jahr genauso aus wie die Hellen. Es kommt auch vor, dass ein Platinum Zeit seines Lebens so bleibt, wie er als Jungtier war. Es gibt Züchter_innen, die dunkle Platinums mit geringer Ausschimmelung für "schlechte" Platinums halten. Andere sagen, dass es sich wohl um zwei verschiedene Gene handeln muss (Silvering?) oder vielleicht auch weitere Modifikatoren mit hereinspielen. Die Meinungen hierüber sind sehr verschieden und es ist schwer zu sagen, wer nun Recht hat. (mehr hierzu)

 

Ähnlich schwierig ist die Sache mit der Vererbung. Über die Tatsache dass Platinum dominant ist, scheinen sich alle Züchter_innen einig zu sein. Nur ist unsicher, was passiert, wenn dieses Gen homozygot auftritt. Dominante Zeichnungsgene führen bei vielen Tierarten oft zu kranken oder nicht lebensfähigen Tieren. Deshalb sind Campbell-Zwerghamsterzüchter_innen sehr vorsichtig, was die Verpaarung von Platinums angeht. Die einen sagen, dass Platinum homozygot letal ist, die Jungtiere also nicht lebensfähig sind und teilweise schon im Mutterleib absterben, andere sind der Meinung dass zwei Platinumgene einen komplett weißen Hamster ergeben. Auch hier steht Aussage gegen Aussage. Die Vertreter_innen der "homozygot letal"-These sind nämlich der Meinung, dass weiße Tiere durch die Kombination von einem Platinum-Gen mit einem zweiten Aufheller (di/di) entsteht.

 

Angesichts dieser Kontroverse ist fast schon belanglos, dass auch die Nomenklatur unterschiedlich ist: Während man in Amerika und England das Kürzel Si für Platinum verwendet, ist es in den Niederlanden das Pl. Und in Deutschland nehmen die einen dieses und die anderen jenes.

mehr

Kommentar schreiben

Kommentare: 0